Fachseminare für Treppen- und Geländertechnik
Gutachterliche Stellungnahmen
Schulung und Autorisierung nach
QM-Schulung
Statische Nachweise
Brandschutz
Schallschutz

Inh. Tinus Kruse

Öffentlich bestellt. und vereid. Sachverständiger
Metallbaumeister, Hochbautechniker,

Tischlermeister
(HWO § 7a), Treppenbauer
 

Telefon: (0 49 34) 99 04 33

Telefax: (0 49 34) 99 04 34

 

Internet: www.treppenschule.de

E-Mail:   info@treppenschule.de

Empfohlen von
Deutschlands Fachportal
Nr. 1 für den Treppenbau

WillkommenÜber unsUnsere DiensteSeminareTermineKontaktImpressumRCD-Treppensysteme

Fachseminare für Treppenbauer (Praktiker, Planer usw.)

Alle Seminare, die wir durchführen, dauern i. d. R. 12 Unterrichtsstunden und finden an zwei aufeinander folgenden Tagen statt.

Wir sprechen in unseren Seminaren alle Zielgruppen an, die sich mit Treppenbau befassen:
Metallbauer und Tischler, Steinmetze und Handwerker aus dem Baugewerbe.

Je nach Fortschritt kann man an den folgenden Seminaren teilnehmen:

Treppen- und Geländerbau Grundseminar Teil I 
Es handelt sich hier bei um ein 12-Unterrichtsstunden-Seminar,
welches immer an zwei Tagen stattfindet.

Die neue DIN 18065/2011 ist da !!!

Dieses Seminar vermittelt neue Informationen für den Handwerker in Sachen DIN 18065, sowie praxisgerechte Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich Treppenbau.

Programm:
  • Vorschriften und Normen - neue DIN 18065
  • Aufriss und Schnellverziehung
    (Stufenschablonen)
  • Berechnung von Treppenanlagen
    (Lauflinie, Steigungsverhältnis, Stufenzahl)
  • Geländerbau
  • Toleranzen
    (was ist zulässig, was nicht?)
  • Statik
    (Verkehrslasten an Geländer und Treppenstufen)

1/4-gewendelt

1/2-gewendelt

2x 1/4-gewendelt
Ziel:
Durch praktische Beispiele und Übungen sollen die Teilnehmer gegen Ende des Lehrganges in der Lage sein, gewendelte Treppen zu berechnen, aufzureißen, zu verziehen und Stufenschablonen herzustellen.
Gebühr:

Treppen- und Geländerbau Fortsetzungsseminar Teil II 
Es handelt sich hier bei um ein 12-Unterrichtsstunden-Seminar,
welches immer an zwei Tagen stattfindet.

Die neue DIN 18065/2011 ist da !!!

Dieses Seminar vermittelt neue Informationen für den Handwerker in Sachen DIN 18065, sowie praxisgerechte Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich Treppenbau.
 

Programm:
  • DIN 18065/2011 Treppenbau
    (Vorschriften und Normen)
  • 4 Schritte zum Schnellverziehen
    von gewendelten Treppen
  • Wangen- und Holmtreppen -
    "einfachste Herstellung" (Holz/Metall)
  • Statik
    (Dimensionierung von Holmen und Wangen)
  • Verdübelungen, Verankerungen

 


Holzholm

Holzwange

Stahlholme

Stahlwange
Ziel:
Durch praktische Beispiele und Übungen sollen die Teilnehmer gegen Ende des Lehrganges in der Lage sein, gewendelte Treppen zu berechnen, aufzureißen und zu verziehen sowie Wangen, Holme und Stufenschablonen herzustellen.
 
Gebühr:

Treppenbau-Spezialseminar Spindeltreppen 
Es handelt sich hier bei um ein 12-Unterrichtsstunden-Seminar,
welches immer an zwei Tagen stattfindet.

Die neue DIN 18065/2011 ist da !!!

Dieses Seminar vermittelt neue Informationen für den Handwerker in Sachen DIN 18065, sowie praxisgerechte Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich Treppenbau.
 

Programm:
  • Spindeltreppen
    - Kragarmspindeltreppe
    - Spindeltreppe mit auf-/abgekanteten Blechstufen
    - Holzstülpspindeltreppe
    - Statische Dimensionen von Säulen- und Stufenträgern
      bzw. Stufen
     
  • Wangen- und Geländerabwicklung im Treppenbau
     
  • Rechnerische und zeichnerische Wangenabschriebe für
    runde Treppen

techn. Zeichnung

Bolzenspindeltreppe

Abschrieb Spindeltreppe

Stahlspindeltreppe
Ziel:
Nach diesem Spezialkurs sollte der Teilnehmer in der Lage sein, Spindeltreppen aufzureißen, zu berechnen, zu verziehen und die statisch notwendigen Dimensionen der Spindelsäule wie auch der Stufensäule festzulegen.
Gebühr:

Treppenbau-Spezialseminar Bolzentreppen 
Sonderseminar Bolzentreppen
Dieses ist ein Ganztags-Seminar, welches an dem Grundseminar angelehnt ist, jedoch speziell auf die Situation Bolzentreppen ausgerichtet ist.

Als Meisterbetrieb dürfen Sie handwerklich gefertigte Holztreppen herstellen; für (zulassungspflichtige) Bolzentreppen zeigen wir Ihnen Wege und Möglichkeiten.

Unser Schulungszentrum verfügt über eine baurechtliche Zulassung (RCD-System) und vergibt diese bundesweit in Lizenz in Regionen aufgeteilt.
Programm:
  • Treppen neue DIN 18065 (neu 2000)
    - "Welche Maße für welches Bauvorhaben"
    - Schrittmaßregeln
    - Berechnung des Steigungsverhältnisses
  • Bolzentreppen in Holz bzw. Stein, DIN 18069
  • Wir zeigen Ihnen in diesem Kurs, wie Sie Bolzentreppen schnell und sicher aufreissen, die Bolzeneinteilung vornehmen, so dass Sie in der Lage sind, mit herkömmlichen Hilfsmitteln Bolzentreppen herzustellen.
  • Wandabschrieb, Aufreissen und Schnellverziehung

Bolzentreppe

Handlauftragende
Bolzentreppe mit
Wandanker

Handlauftragende
Bolzentreppe mit
Wandwange
Gebühr:

Treppenbau-Spezialseminar Schalungstreppen 
Sonderseminar Schalungstreppen
Dieses ist ein Ganztags-Seminar, welches an dem Grundseminar angelehnt ist, jedoch speziell auf die Situation Schalungstreppen ausgerichtet ist.
 
Programm:
  • Aufreißen - Schnellverziehung von Schalungstreppen
  • Treppen DIN 18065 (neu 2011)
    - "Welche Maße für welches Bauvorhaben"
    - Schrittmaßregeln
    - Berechnung des Steigungsverhältnisses
  • Berechnung von gewendelten Schalungstreppen
    - Lauflinie - Steigungsverhältnis - Stufenzahl
  • Wandabschriebe
    - Schalen, Anreißen
Gebühr:

Schulung und Authorisierung nach
zur gemeinsamen Nutzung von bauaufsichtlichen Zulassungen 

Hinweis:
Der Nutzer einer Zulassung muss sein eigenes Personal und Monteure, sowie Weiterverkäufer und deren Monteure in einem Seminar umfassend schulen !!!

Ort und Schulungsstätte kann auf Wunsch auch bei Ihnen im Betrieb erfolgen !!

 

Programm:
  • Grundlagen der Statik
    (Begriff Statik, Kraft, Kraftrichtung, Kraftsysteme, Auflagerkräfte
  • Lastannahmen im Treppenbau
    (Eigenlasten, Verkehrslasten)
  • Festigkeitslehre
    (Spannungsarten : Zug, Druck, Schub)
  • Konstuktionsprinzipien bei Treppen
    Wangen und Holmtreppen, Handlauftragend+Bolzensysteme
  • Grundlagen Dübeln
  • Baurecht NBauO, DIN 18065, MBO
  • Massliche Anforderungen an Treppen DIN 18065
  • Anforderungen aus der Bauordnung u. MBO
    (geregelte u. ungeregelte Bauprodukte)
  • ETA u. CE- Kennzeichnungen

Betriebsschulungen, Arbeitssicherheit - Für die Sicherheit im Betrieb
nach Arbeitsstätten-Verordnung (ASR) und den Regelungen der Berufsgenossenschaften (BG)  
Programm
 
1. Geländer u. Handläufe
  • Maßliche Anforderungen Geländer und Handläufe,
    nach Baurecht, (L.Bau.0. ETB. DIN -Vorschriften)
    sowie aus der Sicht der Berufgenossenschaften.
  • 1.1. Festigkeiten an Geländern
    Wirkungen (Verkehrslasten), nicht ständige Wirkungen,
    Welche Lasten müssen Handlauf und Geländer aufnehmen können.
    (Verkehrslasten DIN 1055-3)
  • 1.2. Überprüfung von Geländer am Arbeitsplatz.
    - Optische Mängel
    - Technische Mängel
    - Einfache Überprüfung der Festigkeit/Stabilität ?
2. Treppen
  • Grundbegriffe
  • Vorschriften und Normen, DIN 18065
    und aus der Sicht der Berufgenossenschaften
  • 2.2 Verkehrslasten für Treppen (DIN 1055)
  • 2.3 Berechnen von Treppenanlagen,
    Schrittmaßregel (sicheres Begehen von Treppen)
  • 2.4 Konstruieren von einfachen geraden Treppen
    nach Vorgaben der DIN 18065 und den
    Richtlinien der Berufsgenossenschaften.

Barrierefreies Bauen
Schulungen und Planungen DIN 18040 ff., Rampen DIN 18024 ff. 
Auszug aus der DIN 18024-1
mit Stellungnahme und Ergänzungen der STG-Treppenschule

“Alle Gebäudeebenen müssen stufenlos, gegebenenfalls mit einem Aufzug
oder einer Rampe, erreichbar sein.”

Rampen im öffentlichen Bereich sind immer nach DIN 18024-1
und DIN 18024 -2 mit max. 6% und ohne Quergefälle auszuführen!

Treppen sind in öffentlich zugänglichen Gebäuden als einzige vertikale Verbindung unzulässig und müssen durch Aufzüge oder Rampen ergänzt werden.

Handläufe / Geländer

DIN 18065/2011 Treppengeländer und Treppenhandläufe.

Barrierefreies Bauen:
nach den Vorgaben der BMO, den Landesbauordnungen,
den Berufsgenossenschaften, der GUV, der ArbStättV/ASR usw.

Treppenbauweiterbildung für Sachverständige und Ausbilder 
Es handelt sich hier bei um ein 14-Unterrichtsstunden-Seminar,
welches immer an zwei Tagen stattfindet.

Die neue DIN 18065/2011 ist da !!!

Programm:
  • DIN 18065/2011
     
  • Berechnen von geraden und gewendelten Treppen
     
  • Aufreissen, Schnellverziehungen
     
  • Verkehrslasten für Treppen und Geländer
     
  • Maßtoleranzen im Treppenbau
     
  • Grundwissen beim Dübeln
     

Fragen an den Dozenten !!

Unterlagen für Ausbilder und Sachverständige

Verkaufsschulungen für Treppenbauer/Handwerker
Der Treppenbauer im Verkauf, der Kaufmann im Treppenbau  
Nähere Infos auf Anfrage!

Seminare zur Erreichung von Herstellberechtigungen für Systemtreppen
(geländertragend-, 2-Bolzen-, Faltwerktreppen etc.)
Für nähere Infos klicken Sie oben in der Menüleiste auf "RCD Treppensysteme"

Seminare zur Erreichung von Montageberechtigungen für Systemtreppen
(geländertragend-, 2-Bolzen-, Faltwerktreppen etc.)
Für nähere Infos klicken Sie oben in der Menüleiste auf "RCD Treppensysteme"